Aktuelles von der DLRG Tiergarten

01.12.2019 Sonntag

 

Feuerwehr - und Katastrophenschutzehrenzeichen - Verleihung 2019


Am Mittwoch, den 27.11.2019 fand die Verleihung des Feuerwehr – und Katastrophenschutzehrenzeichens statt. Die Verleihung fand, in einem feierlichen Rahmen, im Bärensaal des alten Stadthauses – in Berlin Mitte statt.  Der Senator  für Inneres und Sport, Andreas Geisel, ehrte die Jubilare. Aus unserem Bezirk wurden Jessica Burkel für 25 Jahre sowie Monika Geisler und Martina Wiemann für 40 Jahre geehrt für ihre ehrenamtliche, aktive Arbeit. Wir gratulieren allen Jubilaren. Wir sind sehr stolz darauf, so treue und motivierte Kameradinnen in unseren Reihen zu haben! mehr


02.09.2019 Montag

 

Einsatz einer Drehleiter der Feuerwehr an unserer Station


Am 31.08.2019 kam eine Drehleiter von der Feuerwehrschule und drei Feuerwehrleute zu unserer Station. Ihr Auftrag lautete: tote Äste über der Station wegschneiden und Spulen am Flaggenmast austauschen. Um 9 Uhr gab es ein gemeinsames Frühstück. Nach dem Frühstück sperrten wir den Weg vor unserer Station ab. Zuerst wurde am Flaggenmast gearbeitet. Ein Feuerwehrmann bediente die Drehleiter von unten und zwei befanden sich oben im Korb. Sie tauschten die Spulen aus und setzten einen neuen Draht ein. Nach getaner Arbeit am Flaggenmast wurde umgeparkt und es ging hoch über das Dach der Station. Die Feuerwehrleute sägten die toten Äste, die über der Station wuchsen, ab. So besteht bei dem nächsten Sturm keine Gefahr mehr für unser Stationsdach. Wir bedanken uns recht Herzlich für... mehr


28.08.2019 Mittwoch

 

Tauchkettenübung auf der Station Reiswerder


Am Samstag, den 24.08., fand auf der Wasserrettungsstation Reiswerder eine Tauchkettenübung statt. Teilgenommen haben auch Rettungsschwimmer der Station Scharfenberger Enge. Bei einer Tauchkette geht es da rum, eine Person unter Wasser zu finden. Mehrere Rettungsschwimmer bilden eine Kette und tauchen senkrecht gleichzeitig ab. Vorher wird abgesprochen wie viele Armzüge unter Wasser gemacht werden. In der Regel werden drei Armzüge getätigt. Mit den Armen wird ebenfalls der Grund abgesucht. Nach den drei Armzügen tauchen alle wieder senkrecht auf. Es wird sich nach dem letzten Schwimmer ausgerichtet und dann wieder abgetaucht. Das ganze wird so oft wiederholt, bis die Person gefunden wurde. In einer Tauchkette befinden sich bis zu zehn Rettungsschwimmer. Im Einsatz ist es am... mehr


28.08.2019 Mittwoch

 

Ehrung Jessica Burkel


Am 24. Mai wurde unsere Kameradin Jessica Burkel im Rahmen der Landeshauptversammlung feierlich mit dem Verdienstzeichen Gold geehrt. Jessica ist in der DLRG aufgewachsen und hat sie von der Pieke auf kennengelernt. Seit 1992 arbeitet sie nunmehr in der Schwimmausbildung und ist uns eine treue Unterstützung. Es vergehen nur wenige Montage und mittlerweile auch Donnerstage, die Jessica nicht im Wasser steht. Nach langjähriger Unterstützung des Ausbildungsteams und Erfahrung in der Landesjugendarbeit hat sich Jessica dann 2006 auch entschlossen in der Bezirksjugendarbeit aktiv zu werden. In diesem Zuge war sie sechs Jahre lang in der Position unseres Bezirksjugendvorstandes tätig. 2012 wurde Jessica dann zur Bezirksleiterin gewählt und sorgt seither dafür, dass der Bezirk Tiergarten... mehr


12.06.2019 Mittwoch

 

09.06.2019 auf der Wasserrettungsstation Reiswerder


Ein spannender Tag geht auf der Wasserrettungsstation Reiswerder zu Ende. Heute kam es an unserem Strand zu einer brenzlichen Situation. Unser Rettungsboot ist gerade losgefahren, um eine andere Station zu besuchen, als eine Frau vom Strand zu uns an die Station kam. Diese erzählte, dass etwas weiter draußen im Wasser ein Kind schwimmt, das nicht mehr weiter schwimmen kann. Zwei Rettungsschwimmer sind sofort zum Strand runter und einer von denen ist mit dem Rettungsbrett zu dem Kind geschwommen. In der Zeit alarmierte eine weitere Rettungsschwimmerin die Leitstelle und diese weitere Kräfte. Der Rettungsschwimmer brachte das Kind an den Strand und der Einsatz wurde für die weiteren Kräfte abgebrochen. Dem Kind ging es gut, es war nur erschöpft. Die weiteren Einsatzkräfte... mehr


11.06.2019 Dienstag

 

Verlängertes Wochenende vom 30.05.-02.06.19


Auch an diesem langen Wochenende war es gut, dass die Wasserrettungsstation besetzt war. Am Donnerstag, den 30.06.19, fand ein Übungstauchen statt. Außerdem ist ein Boot auf streife gefahren und hat sich angeschaut, wie die Gegebenheiten in der Nähe von der Schleuse Spandau sind. Gibt es dort Strände? Wie kommt man an diese ran? Am Freitag, den 31.05.19, wurde auf Station aufgeräumt und ausgemistet. Da nicht alle unserer Wasserretter frei hatten, konnte kein Wasserrettungsdienst stattfinden. Am Samstag, den 01.06.19, gab es für uns den ersten ‘‘großen‘‘ Einsatz. Wir wurden zu einer ertrinkenden Person an den Jungfernheideteich alarmiert. Zu Einsätzen die nicht auf dem Tegelersee oder der Oberhavel sind, fahren wir mit unserem Einsatzauto ‘‘Pelikan 85‘‘ und den Tauchern. Wir... mehr


27.05.2019 Montag

 

Wochenende 25./26.05.2019 auf Reiswerder


Auch dieses Wochenende war für unsere Wasserrettungsstation sehr ereignisreich. Am Samstag fand bei uns, auf der Wasserrettungsstation Reiswerder, die Nachprüfung für den Bootsführerschein statt. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch an die neuen Bootsführer. Außerdem fand die Tauchausbildung bei uns statt. Die Tauchausbilder sind mit den Anwärtern zum Beispiel zur Insel Lindwerder (Tegeler See) tauchen gefahren. An dieser Insel ist das Wasser ungefähr 10 Meter tief. Am Samstag übten die Tauchanwärter bereits das Retten eines verunfallten Tauchers mit Wiederbelebung (Herz- Druck- Massage).   Sonntagnachmittag alarmierte einer der Taucher unser zweites Boot zu einem gekenterten Segelboot. Die Mannschaft des Bootes ADLER 40 fuhr daraufhin zur beschriebenen Einsatzstelle... mehr


20.05.2019 Montag

 

Einsätze am 19.05.2019 der Wasserrettungsstation Reiswerder


Heute war ein einsatzreicher Tag auf unserer Wasserrettungsstation Reiswerder. Noch vor dem Frühstück, kurz nach 9 Uhr, wurden wir mit dem Einsatzstichwort „Medizinischer Notfall“ in die Forsthausbucht alarmiert. Das Rettungsboot ADLER 40 fuhr zu diesem Einsatz. Vorgefunden haben wir eine Person mit Druckgefühl im Brustkorb. Ohne EKG-Gerät konnten wir keine genaue Diagnose stellen. Wir alarmierten einen RTW und NEF. Den Patienten brachten wir zur Greenwich Promenade. Dort übergaben wir ihn den Rettungskräften der Feuerwehr. Nach dem Frühstück fuhr unser Rettungsboot Pelikan 37 zu einer Regattaabsicherung. Schon nach kurzer Zeit wurde das Boot jedoch zu einem Einsatz hinzugezogen. Es handelte sich um ein gekentertes Segelboot. Vorort war schon ein Rettungsboot einer... mehr


15.05.2019 Mittwoch

 

Einsatz am 12.05.2019


Unser Rettungsboot liegt auf der Insel Reiswerder. Am Morgen sind Rettungsschwimmer auf die Insel gegangen, um das Boot zu holen. Noch während sie die Persenning abmachten, wurden sie von einem Inselbewohner angesprochen. Dieser teilte ihnen mit, dass er im Wasser treibende Bootsgegenstände in der Steganlage gesehen hatte. Die Rettungsschwimmer schauten sich darauf hin in der Anlage um und entdeckten ein gesunkenes Boot. Der Besitzer war schnell ermittelt. Dieser wollte jedoch zunächst allein versuchen sein Boot zu heben. Gegen 13 Uhr forderte er jedoch unsere Hilfe an. Der Einsatzleiter Oberhavel, ein erfahrender Taucher und ein erfahrender Rettungsschwimmer schauten sich die Situation genau an und besprachen sich. Sie kamen zu dem Schluss, ein weiteres Rettungsboot mit einer... mehr


14.05.2019 Dienstag

 

Kletterpark am 11.05.2019


„Wir haben uns im Kletterpark Jungfernheide um 11:45 Uhr am 11.5.2019 getroffen. Wir waren zehn Kinder und drei Erwachsene. Zuerst gab es eine kurze Einweisung, bevor man losklettern durfte. Es gab fünf Schwierigkeitsstufen: grün, blau, rot, schwarz und schwarz plus. Alle der sehr vielen Parcours hatten ihre Tücken. Zwischen den Plattformen gab es wacklige Stege, Seilrutschen, Hangelstämme und Balanciersachen. Einige von uns kannten den Kletterpark schon. Die sind dann nach der Einweisung zu den schwereren Kletterparcours gegangen. Die anderen, wie ich, haben mit den einfachen Strecken angefangen. Allen hat es Spaß gemacht. Nach drei Stunden mussten wir dann leider gehen, aber da fing es auch an zu regnen. Außerdem waren wir fix und alle.“ Lukas (Teilnehmer) Die Kids lernten sich... mehr